Jede Frau ist eine Rose: The Roses Revolution

Sag es: Jede Frau ist eine Rose. Rosen werden zart berührt und liebevoll behandelt. Wieso aber nicht auch jede werdende Mutter?
Ich scrolle gern durch Blogs und Instagram-Feeds anderer Mamas. Dabei stoße ich doch öfter als von mir erwartet auf Geburtsberichte mit traumatischen Entbindungen. Auch in meinem Bekanntenkreis hat die Mehrheit keine schöne Geburt des ersten Kindes erlebt. Warum? Warum wird einer Schwangeren in den Wehen nicht so viel Aufmerksamkeit, Unterstützung und Selbstbestimmung entgegengebracht, wie es sich eigentlich gehören sollte? Das ist ein sehr wichtiges Thema und sollte definitiv mehr Beachtung erhalten.

Der Rattenschwanz beginnt bereits an dem Punkt, dass eine Frau in den Wehen in einem KRANKENhaus entbinden soll. Was macht eine gesunde Frau in einem Gebäude voll kranker und verletzter Menschen?
Eine Schwangerschaft und auch die Geburt ist doch keine Krankheit. Wieso wird der Fokus mehr auf die Risiken als auf das aufregende neue Leben, das auf die Welt kommen soll, gesetzt?
Ich spreche keineswegs davon, dass im Notfall keine medizinische Hilfe zur Verfügung stehen soll. Aber bitte lasst Mutter Natur doch auch einfach mal machen anstatt alles optimieren zu wollen. Danke.

Ich durfte für mich das Glück einer selbstbestimmten und wundervollen Geburt im Geburtshaus Schöneberg in Berlin erfahren. Dafür bin ich sehr dankbar. Mehr dazu werde ich bei Gelegenheit in einem anderen Beitrag berichten.

rose1

Für Mamas, die keine selbstbestimmte und schöne Geburt erleben durften wurde die Bewegung „The Roses Revolution“ in die Welt gerufen. „Die globale Bewegung gegen Gewalt in der Geburtshilfe. 25. November – Wir legen eine rosa Rose vor die Kreißsaaltür, hinter der uns Gewalt angetan wurde.“ Ja, verdammt! Es sollen endlich mal Augen geöffnet werden. Wenn auch eine sehr traurige Thematik, finde ich das eine großartige Bewegung. Schau hin und unterstütze eine Mutter, der Unschönes geschehen ist.

Wenn auch dir Gewalt unter der Geburt deines Kindes angetan wurde, dann lege am kommenden Freitag, dem 25. November eine rosafarbene Rose vor den Kreisaal.

In diesem Sinne,
für mehr Mutter Natur!

Deine Mutter

PS: Hier findest du „The Roses Revolution Deutschland auf Facebook.


Headergrafik & Beitragsgrafik: Cuatro Tuercas